FAQ FLINsail

Kann ich das FLINsail während des Segelns nutzen?

Während des Segelns wird das FLINsail in der FLIN-Tasche verstaut und an einem geeigneten Ort bspw. unter Deck gelagert. Bei Flaute oder am Ankerplatz wird das FLINsail oberhalb des eingeholten Großsegels gesetzt.

Müssen die Mastrutscher des Großsegels ausgefädelt werden, um das FLINsail zu setzen?

Nein. Die FLIN-Mastrutscher lassen sich oberhalb des Großsegels in die Mastnut einsetzen. Ist Ihr Mast mit einer T-Schiene ausgestattet, liefern wir passende Mastrutscher zum Aufsetzen. Siehe Mastsysteme.

Wie viele FLINsail-Varianten gibt es?

Das FLINsail ist in den folgenden sechs Varianten erhältlich:

2M-FLINsail 174 W light

2M-FLINsail 174 W tough

3M-FLINsail 261 W

4M-FLINsail 348 W

5M-FLINsail 435 W

6M-FLINsail 522 W

Wo ist der Unterschied zwischen dem 2M-FLINsail light und tough?

Bei der light Variante wird auf eine Versteifung durch Platten hinter dem Modul verzichtet. Sie ist somit etwas preiswerter und dazu sehr leicht. Soll das FLINsail auch bei starkem Wind eingesetzt werden, empfehlen wir das 2M-FLINsail tough. 

Bei den FLINsails ab drei Modulen ist jeweils das obere und untere Solarmodul versteift.

Wie lagere ich das FLINsail?

Das FLINsail wird in der handlichen FLIN-Tasche geschützt gelagert. Die Tasche ist dafür so entwickelt worden, dass nicht nur der Auf- und Abbau erleichtert wird, sondern durch eine Polsterung und Verstärkung das Solarsystem vor leichten äußerlichen Einflüssen geschützt wird.

Das FLINsail kann in der FLIN-Tasche unter Deck oder in einer Backskiste verstaut werden.

Benötige ich einen Laderegler, um das FLINsail zu nutzen?

Ja, ein Laderegler und ein passender Steckverbinder zum FLINsail werden benötigt. Wenn Sie einen passenden Laderegler und eine Schnittstelle haben, können Sie Ihr FLINsail anschließen. 

Wir beraten Sie gerne und bieten einen Laderegler und eine Steckverbindung für Ihr FLINsail an.

Wie kann eine Decksdurchführung aussehen?

Das FLINsail ist ein Plug&Play-System. Um das FLINsail nutzen zu können, müssen daher an der Segelyacht keine konstruktiven Veränderungen vorgenommen werden. Wird es eingesetzt, können die Kabel fliegend durch den Niedergang oder eine Luke verlegt werden. Alternativ kann als Decksdurchführung auch eine feste Buchse am Mastfuß gesetzt werden.

Kann ich das FLINsail an Mastsystemen mit Rollgroßsegel verwenden?

Die meisten Mastprofile, welche für ein Rollgroßsegel vorgesehen sind, besitzen eine zweite Mastnut in der das FLINsail gesetzt werden kann.

 

Ihre Frage war nicht dabei?

Schicken Sie eine E-Mail, rufen Sie an oder schreiben Sie uns bei WhatsApp und wir werden Ihnen gerne weiterhelfen.